Schnellgießharz | Biresin G26 (Harz + Härter)
Schnellgießharz | Biresin G26 (Harz + Härter)
Schnellgießharz | Biresin G26 (Harz + Härter)
Schnellgießharz | Biresin G26 (Harz + Härter)
Schnellgießharz | Biresin G26 (Harz + Härter)

Schnellgießharz | Biresin G26 (Harz + Härter)

Regular price €34,00
Unit price  per 

Elastomeres Gießharz für den Formenbau | beige

Anwendungen
- zum Gießen von Modellen, Kernseelen, Negativen, Kontrollabgüssen und Musterteilen kleinerer bis mittlerer Abmessungen
- zum detailgetreuen Abgießen kunstgewerblicher Artikel
- ungefüllt und gefüllt anwendbar

Vorteile
- sehr gute Fließfähigkeit
- sehr hohes Benetzungsvermögen für Füllstoffe
- kurze Entformzeit
- hoch füllbar; bis zu 400 Teile TE-Füller
- gute Verbindung mit Holzwerkstoffen
- sehr feines Gefüge
- sehr gut mechanisch bearbeitbar

Technische Daten
- Mischungsverhältnis, Gewicht: Harz 1 : Härter 1  
- Topfzeit, 200 g / RT = ~ 3-4 min
- Entformzeit, RT = ~ > 30min
- Aushärtezeit, RT = ~ 3 Tage
- Mischviskosität 25°C= ~ 25 mPas
- Dichte = 1,1 g/cm³
- Shore-Härte = D 70
- Reißfestigkeit = 30 MPa
- Reißdehnung > 3 %
- Wärmeformbeständigkeit = 70°C

Verarbeitung
- Die Material- und Verarbeitungstemperatur soll zwischen 18 und 25°C liegen.
- Vor der Verarbeitung sollen beide Komponenten aufgeschüttelt werden.
- Bei der Verarbeitung ist auf trockene Bedingungen und trockene Formoberflächen zu achten
- Bei der Verarbeitung von Füllstoffen sind diese zuvor in die Harzkomponente oder je zur Hälfte in die Harz- und in die Härterkomponente sorgfältig einzurühren, bevor die Komponenten vermischt werden
- Poröse Formoberflächen (Holz) sind zuvor gut zu versiegeln.
- Danach sind die Mischungen sofort in die sorgfältig mit Trennmitteln (z. B. Sika® Trennmittel 810, Sika® Trennmittel 815 Quick oder Sika® Trennwachs 818, nähere Angaben siehe jeweilige Produktdatenblätter) vorbehandelten Formen zu gießen
- Zur Reinigung der ausgehärteten Formstoffe von Wachsresten sollten nur möglichst umweltfreundliche Wachslöser, wie z. B. Sika® Reinigungsmittel 5, verwendet werden. Bei der Anwendung von anderen Reinigern ist zuvor deren Verträglichkeit mit dem Harz zu testen.
- Reißdehnung > 3 %
- Wärmeformbeständigkeit = 70°C

Gefahrenhinweise
Informationen zum sicheren Umgang von chemischen Produkten, sowie die wesentlichen physikalischen, sicherheitstechnischen, toxikologischen und ökologischen Daten sind den aktuellen Sicherheitsdatenblättern zu entnehmen. Die einschlägigen Vorschriften, wie z.B. die Gefahrstoffverordnung sind zu beachten. Weitere Hinweise und Infodatenblätter zur Produktsicherheit und Entsorgung fi nden Sie im Internet unter www.sika.de.

Datenblatt
Produktdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt A

Sicherheitsdatenblatt B